Geschichten vom Ende des Krieges

© Verlag Klaus Wagenbach

In ihrem autobiographischen Buch Der Schmerz erzählt die französische Autorin Marguerite Duras von ihrer Zeit im Umfeld der Resistance kurz vor und nach dem Ende des 2. Weltkrieges. Eindrucksvoll schildert sie das qualvolle Warten auf ihren verschollenen Ehemann Robert, aber auch die Folter von NS-Kollaborateuren, an der sie als Mitglied der Widerstandsbewegung beteiligt gewesen ist.

„Geschichten vom Ende des Krieges“ weiterlesen

Verurteilt zum Weiterleben

© Diogenes Verlag

Welchen Wert hat das Leben? In Kindeswohl lotet der große britische Schriftsteller Ian McEwan die Widersprüche unserer Zeit aus: Ein Roman über Glaube und Gesetz, Recht und Gerechtigkeit, Freiheit und Verantwortung.

„Verurteilt zum Weiterleben“ weiterlesen

Widerstand als moralische Pflicht?

© Diogenes Verlag

Wenn die Regierung die Moral mit Füßen tritt: H. D. Thoreau sieht das Individuum in der Pflicht, gegen staatliche Ungerechtigkeit Widerstand zu leisten. Taugen seine Thesen auch heute noch?

„Widerstand als moralische Pflicht?“ weiterlesen